Treasury

Für den Siemens-Konzern agieren wir als Kompetenzzentrum für alle Aspekte des finanziellen Risikomanagements, der Konzernfinanzierung und des Zahlungsverkehrs. Unser globales Treasury-Know-how und das von uns entwickelte Treasury-Management-System finavigate® basieren auf der Inhouse-Banking-Philosophie.

Wir konzentrieren täglich die konzernweite Liquidität, optimieren die Finanzrisiken und steuern die treasurybezogenen Aktivitäten und Prozesse des Siemens-Konzerns. Dazu gehören:

  • Bankpartnermanagement: Koordination und Optimierung der Präsenz von Bankenpartnern auf dem Finanzmarkt, was die Auswahl und Kontinuität von entsprechenden Bankpartnern umfasst, um das wachsende Kontrahentenrisiko zu limitieren

  • Bankkontenmanagement: Übersicht über alle Bankkonten und Kontenbewegungen, Übermittlung mit Hilfe von E-Banking

  • Ausführung des weltweiten internen und externen Zahlungsverkehrs

  • Zentrales Management der Zins-, Währungs- und Liquiditäts- und Kreditrisiken sowie der Wertpapier- und Rohstoffmarktpreisrisiken

  • Buchhalterische Abbildung aller Finanzprozesse einschließlich der vollautomatischen Verbuchung aller Geschäftsvorfälle

  • Steuerung von kurzfristigen Geldbeständen und Sicherstellung der jederzeitigen Zahlungsfähigkeit auf der Grundlage von Cash-Pooling sowie längerfristiges Liquiditätsmanagement.

Mit der Ausübung der obigen Aktivitäten übernimmt Siemens Treasury die Managementverantwortung für einen Großteil der liquiden Vermögenswerte und Finanzverbindlichkeiten des Konzerns und somit auch für deren Einfluss auf das Ergebnis, den Firmenwert und das Risikoprofil des Siemens-Konzerns.

Wir betreuen und steuern sämtliche Kapitalmarktaktivitäten des Konzerns. Dazu gehören Emissionen von Anleihen und Verhandlung von Kreditrahmen.

Des Weiteren beraten und schulen wir die operativen Siemens-Einheiten sowie andere Unternehmen in allen Fragen des Zins-, Währungs-, Cash- und Kreditrisikomanagements und begleiten sie bei M&A-Transaktionen in allen finanzwirtschaftlichen Belangen.

Im „Siemens Credit Warehouse“ bündeln wir die kurzfristigen Handelsforderungen von Siemens gegenüber Kunden und bewirtschaften aktiv die Kreditrisiken des Konzerns durch eine gezielte Absicherung bestimmter Forderungsportfolios. Darüberhinaus kann das Siemens Credit Warehouse eine zusätzliche Finanzierungsquelle darstellen und somit die Finanzierungsflexibilität von Siemens stärken. Unsere Credit Database stellt den operativen Einheiten einen Online-Zugang zu Kreditratings und Kreditauskünften zur Verfügung.

Siemens Treasury stellt verbundenen Unternehmen in Nordamerika und Europa ein Supply-Chain-Finance-Programm zur Verfügung, mit dem Ziel, die Kapitaleffizienz von Siemens und den Siemens-Lieferanten zu erhöhen. Mit Hilfe von Supply- Chain-Finance können die Siemens-Divisionen ihre Liquidität erhöhen, ohne dass sich die Liquidität der Lieferanten verschlechtert.

Hilft Ihnen diese Information?