Finanzierungsleasing

Modelle, bei denen jeder zugreifen kann

Kündbarer Leasingvertrag: Flexible Anpassung an betriebliche Anforderungen

Dieser Vertrag ist von unbestimmter Dauer. Er bietet die Flexibilität, jederzeit auf technische Innovationen vorbereitet zu sein und auf neue betriebliche Anforderungen reagieren zu können. Ergänzungen und Erweiterungen des Vertrages sind möglich und können so aufgenommen werden, dass ein einheitliches Laufzeitende erreicht wird.

Genauso einfach können Sie auch einen Teil oder das gesamte Leasingvolumen nach Ablauf der kalkulatorischen Laufzeit (Mindestlaufzeit) oder zu vertraglich festgelegten Terminen kündigen. Der dann noch nicht amortisierte Betrag wird durch eine Abschlusszahlung gedeckt.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Flexible Anpassung an betriebliche Anforderungen

  • Kündigung einzelner Komponenten möglich

  • Verbessertes Preis-Leistungs-Verhältnis

  • Umgehender Rechnungsausgleich

  • Bankenunabhängige Finanzierung


Leasingvertrag mit Restwert: Alle Handlungsoptionen bei niedrigen Leasingraten

Diese Vertragsart bietet den Vorteil vergleichsweise niedriger Leasingraten, da während der kalkulatorischen Laufzeit (Grundmietzeit) nur ein Teil des Anschaffungswertes amortisiert wird. Das heißt, wir kalkulieren von Anfang an den Wert ein, den der Leasinggegenstand nach dem Ablauf des Vertrags noch hat.

Erst zu einem späteren Zeitpunkt entscheidet sich dann, wie der Restwert amortisiert wird, z.B. durch Kauf, Vertragsverlängerung oder Rückgabe.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Besonders niedrige Leasingraten

  • Vertragserweiterungen sowie -ergänzungen sind möglich

  • Alle Handlungsoptionen zum Ende der Laufzeit

  • Bankenunabhängige Finanzierung


Leasingvertrag mit Kaufrecht: Entscheidungsfreiheit am Ende der Mindestlaufzeit

Diese Vertragsform bietet sich an, wenn bereits heute die Option des späteren Eigentumserwerbs - am Ende der Grundmietzeit - eingeräumt werden soll. Über die Ausübung des Kaufrechts entscheidet der Leasingnehmer eine gewisse Zeit vor Ablauf der Grundmietzeit.

Kaufpreis ist der lineare Restbuchwert oder der Marktwert, wenn dieser niedriger ist. Eine weitere Alternative ist die Verlängerung des Leasingvertrages zu reduzierten Leasingraten. Kommt eine Weiternutzung über die Grundmietzeit hinaus nicht in Betracht, kann das Leasingobjekt auch zurückgegeben werden.

Vorteile im Überblick

  • Alle Handlungsoptionen am Ende der Laufzeit obliegen dem Leasing-Nehmer (Kunden): Kauf, Weiternutzung oder Rückgabeaten

  • Bankenunabhängige Finanzierung


Leasingvertrag mit Andienungsrecht: Niedrige Leasingraten während der Vertragslaufszeit

Dieser Leasingvertrag bietet den Vorteil niedrigerer Leasingraten, da während der Grundmietzeit nur ein Teil des Anschaffungswertes amortisiert wird. Die Amortisation des offenen Restwertes erfolgt am Ende der Grundmietzeit beispielsweise durch einen Verkauf des Leasinggegenstandes an den Leasing-Kunden oder durch eine Verlängerung des Leasingvertrages.

Erst zu einem späteren Zeitpunkt entscheidet sich dann, wie der Restwert amortisiert wird, z.B. durch Kauf, Vertragsverlängerung oder Rückgabe.

Ihre Vorteile im Überblick

  • niedrige Leasingraten während der Grundmietzeit

  • Bankenunabhängige Finanzierung